Statements



 

"Ganzheitliche Gesundheitsversorgung bedeutet, die Ärzte, Krankenkassen, Leistungserbringer und Patient:innen auf einer Gesundheitsplattform digital zusammenzubringen und in jedem Versorgungsschritt einzubinden und informiert zu halten! Dieser Patientenfokus im Sinne einer kontinuierliche Beratung und Prävention muss sich in allen Sektoren durchsetzen. Dafür bauen wir an einer digitalen Gesundheitsversorgung von morgen!"

Sie sehen Istok Kespret in der Talkrunde "Quadratur der Zukunftsgestaltung: Innovation, Regionalität, Digitalisierung, Transformation".
 



 

"Transparenz auf allen Ebenen ist der entscheidende Hebel, um Qualität aus Sicht der Versicherten zu steigern. Transparenz über Behandlungsprozesse und -ergebnisse macht deutlich, wo Verbesserungen den meisten Nutzen für die Versicherten erreichen und folglich der größte Handlungsbedarf besteht. Die Digitalisierung bietet uns die große Chance, Patientenreisen und Erfahrungen unserer Versicherten teilweise in Echtzeit nachzuvollziehen. So wird ein permanenter Abgleich zwischen Wunsch und Versorgungsrealität möglich, der unser Ansporn sein muss, für die Versicherten besser zu werden."

Sie sehen Dr. Gertrud Demmler in der Talkrunde "‘Gesundheitsversorgung‘ – Prävention, Behandlung, Pflege – patientenzentriert".
 



 

"Eine stärkere Ergebnisorientierung der Vergütung von Leistungserbringern ist seit langem in der Diskussion. Allerdings ist sie bislang allenfalls bei Arzneimitteln durch das AMNOG umgesetzt. Der Impuls diskutiert Erfahrungen und Perspektiven."


Sie sehen Prof. Dr. Jürgen Wasem in der Talkrunde "Die Ergebnis- und Finanzperspektiven – Value und Vergütung".
 

"Die Herausforderungen bei Finanzierung, demografischem Wandel, Digitalisierung und Klimawandel sind riesig. Innovative und nachhaltige Lösungen für optimale Versorgungsstrukturen, die Verzahnung von Prävention, Akut-Versorgung, Rehabilitation und Pflege und die Vernetzung aller Beteiligten sind unabdingbar."

Sie sehen Johannes Bauernfeind in der Talkrunde "Quadratur der Zukunftsgestaltung: Innovation, Regionalität, Digitalisierung, Transformation".
 



 

"Die Pandemie hat nun unser Land seit mehr als zwei Jahren fest im Griff.
Dass dabei in der Bewältigung vieles nicht optimal lief, blieb niemandem verborgen, der es sehen sollte. Seit Langem existierende Defizite im System wurden schonungslos offengelegt. Politik, Wissenschaft und Medien funktionierten für sich und auch im Zusammenspiel nicht. Daraus zu lernen, ist für das Verständnis der letzten zwei Jahre, vielmehr jedoch auch für die Vorbereitung auf ähnliche Ereignisse in der Zukunft von höchster Relevanz."

Prof. Dr. Gerd Antes eröffnet das Tischgespräch am Vorabend mit einem Dinner Speech zum Thema "Politik und Wissenschaft in der Pandemie - Freund oder Feind?".
 



 

"Die Pandemie hat uns mehr denn je den Wert von innovativer Diagnostik als Entscheidungsgrundlage bestätigt. Unser Anspruch als Gesundheitsunternehmen ist es daher, mit innovativen und integrierten Lösungen jeden Tag das Leben von Menschen zu verbessern – gemeinsam für ein besseres Morgen."

Sie sehen Dirk Schick in der Talkrunde "Die Ergebnis- und Finanzperspektiven: Value und Vergütung".
 



 

"Gesellschaft und Politik müssen endlich begreifen, dass eine zukunftsgerichtete Pflegepolitik immer nur Bestandteil einer Betrachtung der gesamten Gesundheitspolitik sein kann und muss. Allen muss klar sein, dass hierzu mutige und zügige Reformschritte einzuleiten sind. Ideologische Denkweisen – ob politisch oder aus einem Standesbewusstsein heraus resultierend verbieten sich. Hierzu benötigen wir nicht immer wieder den Ruf nach neuen Analysen, sondern den ausgeprägten Willen, bekannte Reformvorschläge endlich umzusetzen."

Sie sehen Dr. Andreas Westerfellhaus in der Talkrunde "'Gesundheitsversorgung' – Prävention, Behandlung, Pflege – patientenzentriert".
 



 

„Wir sehen es als unsere Aufgabe an, Versorgung aktiv mitzugestalten und Innovationen voranzutreiben. Dazu gehört für mich unbedingt auch, neue Impulse für eine patientenzentrierte und geschlechtsspezifische Versorgung zu setzen.“

Sie sehen Andrea Galle in der Talkrunde "Die Ergebnis- und Finanzperspektiven: Value und Vergütung".